0800 / 325 353 500 030 / 220 11 804
Logo GIH
Logo Energieeffizienz Experte
Logo Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.
Heizung

Nachfolgende Wärmeerzeugungssysteme/-Verfahren werden aktuell gefördert

  • Biomasseheizung
  • EE-Hybridheizung
  • EE-Hybridheizung mit Biomasse
  • Wärmepumpe
  • Solarthermie
  • Pelletheizung
  • Fernwärme
  • Anschluss an ein Wärme/Gebäudenetz
  • Einrichtung/Erweiterung des Gebäudenetzanschlusses

Die Heizungsoptimierung wird ebenfalls gefördert.

Sie erhalten zusätzlich den Öl-Austauschbonus, wenn Ihre aktuelle Heizung entweder mit Öl oder Gas betrieben wird und über 20 Jahre alt ist.

Beantragen Sie jetzt Ihre Einzelmaßnahmen-Förderung

10 % Heizungs-Tausch-Bonus

Entscheiden Sie sich dazu eine funktionstüchtige Öl-, Kohle- oder Nachtspeicherheizung auszutauschen, wird Ihnen ein Bonus von 10 Prozent gewährt. Gleiches gilt für den Austausch von funktionstüchtigen Gasheizungen, deren Inbetriebnahme zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens 20 Jahre zurückliegt. Gasetagenheizungen sind von dieser Beschränkung ausgenommen, der Bonus wird unabhängig von Zeitpunkt der Inbetriebnahme gewährt.

Wie beantrage ich die Förderung?

Die Förderung für Einzelmaßnahmen können Sie nicht selbst beim beim BAFA beantragen. Dies ist nur mit einem zertifizierten Energie-Effizienz-Experten möglich.

Es ist nicht zulässig für dieselbe Maßnahme mehrere Anträge zu stellen. Unabhängig von der Zahl der gestellten Anträge bleibt die Höchstgrenze der förderfähigen Kosten pro Antrag und Kalenderjahr unverändert. Nutzen Sie gerne unseren Förderrechner für eine erste Einschätzung.

Haben Sie Fragen?
Gerne beraten wir Sie. Rufen Sie uns unverbindlich an.

Tel.: 0800 / 325 353 500
(gebührenfrei)

Heizung

BAFA-Förderung Heizung: Das müssen Sie wissen

Wenn es um energieeffiziente Heizungssysteme geht, ist die BAFA-Förderung ein wichtiger Faktor. Die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) bietet finanzielle Unterstützung für Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs in privaten Haushalten. In diesem Blogbeitrag werden wir uns genauer mit der BAFA-Förderung für Heizungsanlagen befassen und Ihnen alle relevanten Informationen geben.

Wie sieht die BAFA-Förderung für die Heizung aus?

Die BAFA-Förderung Heizung ist ein Förderprogramm der Bundesregierung, das darauf abzielt, den Einsatz energieeffizienter Heizungssysteme zu fördern. Sie können eine finanzielle Unterstützung beantragen, wenn Sie Ihre alte Heizungsanlage durch ein energieeffizientes Modell ersetzen oder einzelne Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz Ihrer Heizung durchführen möchten.

Um die BAFA-Förderung Heizung zu beantragen, nutzen Sie gerne unseren Service. Der Antrag befindet sich im PDF-Format, wir schicken ihn Ihnen gerne auf Anfrage zu. Füllen Sie den Antrag sorgfältig aus und reichen Sie ihn zusammen mit den erforderlichen Unterlagen ein. Beachten Sie, dass für die Antragsstellung bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wie z.B. die Einhaltung der technischen Anforderungen und die Beauftragung eines Fachunternehmens. Wir unterstützen Sie gerne in diesem Prozess.

Wann erfolgt die Auszahlung der BAFA-Förderung?

Die Auszahlung der BAFA-Förderung erfolgt in der Regel nach der Prüfung Ihres Antrags und der Durchführung der Maßnahmen. Die genauen Auszahlungsmodalitäten können je nach Fall unterschiedlich sein. Beachten Sie, dass Sie die geförderte Maßnahme vorab mit der BAFA abstimmen und eine Bewilligung erhalten müssen, um später eine Auszahlung zu erhalten.
Um die BAFA-Förderung für Ihre Heizungsanlage zu beantragen, müssen Sie zunächst die technischen Anforderungen erfüllen. Dies kann beispielsweise den Einsatz von erneuerbaren Energien oder die Nutzung von hocheffizienten Systemen beinhalten. Konsultieren Sie einen Fachbetrieb, um die geeigneten Maßnahmen für Ihre Heizungsanlage zu ermitteln. Anschließend können Sie den Antrag ausfüllen und einreichen.


Heizung
Heizung
Heizung
Heizung

Finanzielle Unterstützung für umweltfreundliche Heizungssysteme

Möchten Sie Ihr Zuhause mit einem effizienten und umweltfreundlichen Heizungssystem ausstatten? Dann sollten Sie sich unbedingt über die verschiedenen Fördermöglichkeiten informieren. In diesem Blogbeitrag konzentrieren wir uns auf die wichtigen Stichwörter: Ölheizung Zuschuss, Förderung Wärmepumpe, BAFA Förderung Wärmepumpe, Fernwärme Förderung, Fernwärme Zuschuss und Pellet Heizung Förderung.

Ölheizung Zuschuss: Planen Sie einen Umstieg auf eine umweltfreundlichere Heizung, sollten Sie die Möglichkeit eines Zuschusses für Ihre Ölheizung in Betracht ziehen. Die Bundesregierung bietet verschiedene Förderprogramme an, um den Austausch von alten Ölheizungen gegen moderne, energieeffiziente Systeme zu unterstützen.

Förderung Wärmepumpe: Wärmepumpen gelten als äußerst effiziente Heizungssysteme, da sie die vorhandene Umweltwärme nutzen, um Ihr Zuhause zu beheizen. Um den Umstieg auf diese umweltfreundliche Technologie zu erleichtern, gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten. Informieren Sie sich über staatliche Zuschüsse und regionale Förderprogramme.

BAFA Förderung Wärmepumpe: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet spezielle Förderungen für Wärmepumpen an. Diese können je nach Art der Wärmepumpe und der geplanten Nutzung variieren. Informieren Sie sich über die genauen Voraussetzungen und die Höhe der Förderung, um von dieser finanziellen Unterstützung zu profitieren.

Fernwärme Förderung: Fernwärme ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Dabei wird Wärme aus zentralen Anlagen in Ihr Zuhause geleitet. Um den Ausbau von Fernwärmeinfrastrukturen zu fördern, bieten sowohl der Bund als auch die Länder verschiedene Förderprogramme an. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrer Region.

Fernwärme Zuschuss: Neben den allgemeinen Förderprogrammen für Fernwärmeinfrastrukturen gibt es auch spezielle Zuschüsse für den Anschluss von Privathaushalten an das Fernwärmenetz. Prüfen Sie, ob Sie von diesen Zuschüssen profitieren können und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Pellet Heizung Förderung: Pelletöfen und -heizungen stellen eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Heizungssystemen dar. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Einbau von Pellet Heizungen mit attraktiven Zuschüssen. Informieren Sie sich über die genauen Förderkonditionen und profitieren Sie von dieser finanziellen Unterstützung.

Wenn Sie Ihr Heizungssystem auf eine umweltfreundlichere Alternative umrüsten möchten, gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten. Informieren Sie sich über die verschiedenen Programme und Zuschüsse in Bezug auf Ölheizungen, Wärmepumpen, Fernwärme und Pellet Heizungen. Nutzen Sie diese finanzielle Unterstützung, um Ihren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und langfristig Energiekosten einzusparen.


Heizung
Jonas Pischner, Energieberater, EE-Experten GmbH

Wie kann ich Ihnen helfen? Jonas Pischner

EE-Experten GmbH

Kontakt aufnehmen mit EE-Experten GmbH

Sie können ganz einfach mit uns Kontakt aufnehmen: Entweder per Formular, per E-Mail, per Telefon oder ganz altmodisch per Post. Gerne helfen wir Ihnen bei allen Fragen zum Thema Energieeffizienz weiter.

EE-Experten GmbH

Sehr gut
4.8
/
5
769 Bewertungen